© 2019 by Dr. Stefanie Rukavina, Mind & Body Atelier, Kleiststraße 7, 89077 Ulm

Yoga Mit Steffi

- weit mehr als nur eine körperliche Praxis

 

Yoga ist eine altindische Tradition, die es sich zur Aufgabe gemacht hat ein Bewusstsein für Körper und Geist zu schaffen. Ein Nach Innen kehren, um sich selbst zu finden.

Yoga kann körperlich herausfordernd sein, ist aber mehr als nur eine körperliche Ertüchtigung. Durch die Verbindung zum Atem sowie die achtsame Aufmerksamkeit ermöglicht Yoga dem Körper eine gute Balance zu finden, zwischen Stressabbau und Ressourcenaufbau, zwischen Anspannung und Entspannung, also eigentlich perfekt für unseren meist sehr hektischen Alltag. Außerdem finden wir mit Yoga wieder zu etwas mehr Harmonie, im Innen wie im Außen.

Yoga begleitet mich schon mehr als 10 Jahre, aber vor 3 Jahren habe ich es gewagt:
Den Schritt zur "Yogalehrerin".

Prana Flow® Vinyasa Yoga hat mein Herz erobert. Es ist eine Weiterentwicklung des Vinyasa Yogas von Shiva Rea. Es verbindet mehrere Aspekte und Lehren in einer Yoga-Stunde. Der Atem führt die Bewegung und schafft somit die Verbindung zwischen Körper und Geist. Prana Flow® verbindet den Gedanken, dass Prana unsere Lebensenergie und die Quelle allen Lebens ist. Gemeinsam mit dem Atem schaffen wir ein Bewusstsein für die natürlichen Rhythmen in uns wie auch im Makrokosmos. Dadurch finden wir wieder unsere Mitte und Balance.

Eine weitere wunderbare Eigenschaft an Prana Flow Vinyasa ist die unterschiedliche Energetik, die wir erzeugen und letztlich verkörpern können. Die Idee entspringt aus der Vorstellung uns wieder mehr mit den großen Rhythmen des Lebens, des Alltags und der großen Wandlungsphasen wie z.B. der Jahreszeiten zu verbinden.
So praktizieren wir in der solaren Energie sehr kraftvoll und etwas dynamischer als in ihrem Gegenpart der lunaren Variante. Die solare Praxis erlaubt uns in unsere Kraft zu kommen und wird gerne vormittags praktiziert (siehe Sessions).

Gelernt und ausgebildet bei meiner wunderbaren Lehrerin Christine May am Ammersee, gab sie uns die Liebe zum Lehren, die Liebe gegenüber unseren SchülerInnen und für uns selbst mit auf den Weg.

Es war eine sehr inspirierende und transformierende Zeit, nicht nur körperlich sondern für den ganzen Organismus. (Von Herzen sage ich Danke).

"Prana Flow® Vinyasa ist für mich eine sehr sanfte und fließende Möglichkeit zu wachsen: emotional sowie psychisch aber auch auf physischer Ebene und das nicht nur auf meiner Matte, sondern auch im Alltag". Gerne nehme ich dich ein Stückchen hier mit!

 

Gelernt und ausgebildet bei meiner wunderbaren Lehrerin Christine May am Ammersee, gab sie uns die Liebe zum Lehren, die Liebe gegenüber unseren SchülerInnen und für uns selbst mit auf den Weg.

Es war eine sehr inspirierende und transformierende Zeit, nicht nur körperlich sondern für den ganzen Organismus. (Von Herzen sage ich Danke).

"Prana Flow® Vinyasa ist für mich eine sehr sanfte und fließende Möglichkeit zu wachsen: emotional sowie psychisch aber auch auf physischer Ebene und das nicht nur auf meiner Matte, sondern auch im Alltag". Gerne nehme ich dich ein Stückchen hier mit!

Yoga Gruppenkurse mit mir

Meine Kurszeiten sind so gewählt, dass alles tagsüber in Ruhe fertig gebracht werden kann und wir uns dann am Abend oder Sonntag Morgen diese 90 Minuten schenken dürfen.

MOONDAY FLOW

IMMER MONTAGS
20.15 - 21.45

Moonday Flow bedeutet: Wir beginnen die Woche mit einem wunderbaren, weich fließenden Yoga. Wir genießen die Dualität zwischen Weichheit und Kraft, Ruhe und Aktivität, Bewegung und Stille und spüren unseren Körper, Gedanken, Emotionen und alles, was da noch so ist.

Perfekt gegen den Monday Blues :-)

Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Auch für AnfängerInnen geeignet, die Spaß am langsamen Fließen haben.

YIN GLOW

IMMER MITTWOCHS
19.30 - 21.00

Yin Yoga ist eine besonders ruhige, aber nicht weniger intensive Yoga Praxis, in welcher wir das "Loslassen" noch mehr erkunden &  fokussieren dürfen.

Durch meist passive Dehnungen aktivieren wir unsere Energiebahnen, wir üben uns in einer wertfreien Achtsamkeit und finden die so wichtige Ent-schleunigung und Ruhe in unserem System. 

Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Auch für AnfängerInnen geeignet, die mehr Ruhe einladen.

Der Friday Night Flow ist der passende Übergang ins Wochenende:
Fließendes, kraftvolles und aktiverendes Yoga trifft auf unterschiedliche Themen, Chakren, dynamisches Faszienyoga, Elemente und Musikrichtungen.

Wir integrieren hier unterschiedliche Einflüsse, tanzen, chanten, bewegen uns und tunen uns so auf das Wochenende ein.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Eher für Fortgeschrittene Yogis, da hier das Fließen und der Spaß am Erkunden im Vordergrund steht.

PRANA FLOW VINYASA

IMMER SONNTAGS
10.15 - 11.45

&

MITTWOCHS

17.30 - 19.00

Die solare Prana Flow Energetik eignet sich hervorragend für den Vormittag oder frühen Abend.

Wir lernen über die energetische Ausrichtungen sanft und fließend aber dennoch kraftvoll in die Asanas zu kommen und lassen uns hier genügend Zeit zu experimentieren.

​​

Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Auch für AnfängerInnen geeignet, die Spaß am Fließen haben.

FRIDAY NIGHT FLOW

14tägig FREITAGS
18.15 - 19.45

 

Gruppenkurs Preise

10er Karten (gültig für alle Klassen)

- regulär für 140,00€
- für Studierende (mit Studierendenausweis) 130,00€

- Karte ist nur für dich gültig

- 16 Wochen gültig

15er Karten (gültig für alle Klassen)

- regulär für 180€

- für Studierende (mit Studierendenausweise) 170,00€

- Karte ist nur für dich gültig

- 16 Woche gültig

25er Karten Family and Friends (gültig für alle Klassen)

- regulär 280,00€

- für Studierende (mit Studierendenausweis) 270,00€

- Karte ist für dich und Familie/Freunde gültig

- 16 Wochen gültig

​5er Karte (gültig für alle Klassen)

- regulär 70,00€

- für Studierende 65,00€

- 8 Wochen gültig

Drop-In Klasse

- 16,30€

Abonnement (Mindestlaufzeit 6 Monate)

- 1x Yoga in der Woche für 45 €/Monat

- Alle Kurse in der Woche für 60 €/Monat

Alle Sonderveranstaltungen und Workshops sind nicht in der Karte oder im Abo mit inbegriffen.

Beim Kauf einer Karte sowie beim Abschluss eines Abos stimmst du den gültigen AGBs zu.

 

Karma Movement

Yoga bedeutet für mich im Einklang zu sein, mit Herz und Seele, mit Humor und Leidenschaft &  mit Liebe für Nächstenliebe. Ursprünglich war die Bewegung von mir und Lara ins Leben gerufen worden, in der Zwischenzeit arbeite ich hauptsächlich alleine, freue mich aber sehr über potentielle Yogelehrer*Innen, die die Idee untersützen wollen.
 

Yoga bedeutet mir so viel! Es ist die Möglichkeit sich selbst auf der Matte zu begegnen, zu wachsen, sich lieben zu lernen und festzustellen: Ich bin ok & du bist ok. Es ist eine Möglichkeit sich zu etwas Größerem zugehörig zu fühlen und natürlich auch beizutragen. Jeder hat seine absolute Daseinsberechtigung und das Universum wäre ohne dich um deine Energie ärmer. Daher dient das Karma Movement einem größeren Zweck und wenn jeder etwas Kleines leistet, können wir etwas Größeres meistern.

Mit Karma Movement wollen wir 2 Dinge ermöglichen:
- Alle, die mit uns Yoga praktizieren möchten, können auch mit geringeren finanziellen Mitteln teilnehmen, denn es läuft komplett unter "bezahle, was du kannst und was du beitragen möchtest". Natürlich haben wir für uns Richtwerte zwischen 5 - 15 €, aber wichtiger für uns ist, dass du es mit gutem Herzen geben kannst.

- All das gesammelte Geld wird pro Quartal einem gemeinnützigen Verein im Raum Ulm gespendet.

 
 

Ist Yoga etwas für mich?

 

1. Solltest Du Interesse haben, dann probiere es einfach!

2. Solltest Du bereits einmal Yoga praktiziert haben und es hat Dir nicht gefallen, versuche nochmal eine andere Stunde, denn der Unterricht steht und fällt mit der Person, die unterrichtet. Ich gefalle bestimmt nicht jedem & das ist absolut ok. Wir sind alle unterschiedlich, zum Glück, so ist die Welt etwas bunter :-)

3. Für meinen Gruppenunterricht ist mir wichtig, dass Du so praktizierst, wie es für Dich und Deinen Körper gut ist. Daher bitte nur kommen, wenn du Dich gesund fühlst. Bitte nicht bis zum Schmerz praktizieren. Wohlweh ist erlaubt, alles andere ist nur Zirkus und den müssen wir nicht auch noch auf die Matte einladen ;-)

4. Solltest du körperliche Beeinträchtigungen haben, so kannst du gerne im Vorfeld eine Privatstunde nehmen, in der wir alle Variationen für dich besprechen, so dass du sicher im Unterricht praktizieren kannst.

5. Solltest du dich in deinem Körper nicht wohlfühlen, weil er anscheinend zu dick oder zu dünn ist, unterschätze die Kraft nicht, die er entwickeln kann, wenn er für dich mit Herzblut auf der Matte mitarbeitet. Lerne ihn neu kennen und dann vielleicht sogar zu lieben.

6. Erlaube dir in deinem Tempo zu wachsen. Dein Körper gibt sich Mühe und versucht für Dich durch die Praxis zu kommen. Bestimmte Strukturen wachsen langsam, habe hier etwas Geduld. Und nein, niemand erwartet von dir, dass du im Handstand über die Türschwelle läufst und nein, niemand lebt glücklicher weil die Finger den Boden berühren...Yoga is an inside job and not about the poses. (Das Bild im Hintergrund ist eine Pose, an die ich mich nur langsam herangetastet habe...Und ich kann total gut verstehen, wie es sich anfühlt am Anfang zu stehen.

CHECKLISTE FÜR DEINE ERSTE STUNDE

  • Vor der Praxis mind. 1 Stunde nichts mehr Schweres essen

  • Handtuch oder Yogahandtuch mitbringen

  • Unbedingt bequeme Kleidung mitbringen, am besten sind Shirts, die in Umkehrhaltungen nicht hochrutschen

  • Offen sein für alles was kommt (das ist vermutlich das Schwierigste für alle von uns)

  • Am Ende der Stunde in dich reinhorchen, ob Du Dich gut aufgehoben gefühlt hast

Dynamisches Faszienyoga

Wie du vielleicht mitbekommen hast, sind Faszien zur Zeit in aller Munde. Zu Beginn dachte ich, es handelt sich um einen Hype, der bald wieder verfliegt. Doch die Wissenschaft kann immer mehr den Bezug zwischen körperlichen Beschwerden und dem Fasziengewebe ziehen. Daher hat der Hype tatsächlich seine Berechtigung!

So weiß man heute, dass das Fasziengewebe z.B. ein eigenständiges Organ darstellt, das auf z.B. Stresshormone  reagiert und sich zusammenzieht. Langfristig können hierbei Schmerzrezeptoren "gedrückt" also mechanisch aktiviert werden und es kommt zu einem Schmerz in dieser Region.

Durch eine zu geringe Bewegung des gesamten Organismus kann bzw. kommt es ebenfalls zu Verklebungen zwischen den beiden Faszienschichten. Auch hier entstehen als Konsequenz Schmerzen. Wir alle kennen es: einmal eine blöde Bewegung gemacht und schon leidet die Schulter.

Natürlich können wir nicht alles auf Faszien schieben, daher bitte ich dich bei Schmerzen es vorab mit deinem Arzt abklären zu lassen.

Dynamisches Yoga, wie z.B. Prana Flow Vinyasa ist bereits eine wirklich gute Aktivierung für unsere Faszien. Doch unser Fasziengewebe mag neuen Input. Sei es in Form von Federn in der Dehnung, faszialem Schwingen, faszialem Hüpfen und Federn in der Kontraktion. Und all das liefert das Dynamische Faszienyoga.

Ausgebildet wurde ich von Amiena Zylla-Schwarz, die uns ermutigt hat dem Körper wieder mehr Vertrauen zu schenken und ihn mit neuen Bewegungen zu unterstützen.

Im Moment biete ich keine regelmäßige Stunde nur zum dynamischen Faszienyoga an, Elemente davon fließen aber in meinen Friday Night Flow, als sehr dynamische Version, Yin Glow als sehr langsame Form und der Moonday Yoga als sanfte Version. Solltest du Interesse haben mehr mit deinem Fasziengewebe arbeiten zu wollen, in der Kombination mit Yoga, dann schreibe mir sehr gerne oder am besten: Mach mit!

1. Solltest Du Interesse haben, dann probiere es einfach!

2. Solltest Du bereits einmal Yoga praktiziert haben und es hat Dir nicht gefallen, versuche nochmal eine andere Stunde, denn der Unterricht steht und fällt mit der Person, die unterrichtet. Ich gefalle bestimmt nicht jedem & das ist absolut ok. Wir sind alle unterschiedlich, zum Glück, so ist die Welt etwas bunter :-)

3. Für meinen Gruppenunterricht ist mir wichtig, dass Du so praktizierst, wie es für Dich und Deinen Körper gut ist. Daher bitte nur kommen, wenn du Dich gesund fühlst. Bitte nicht bis zum Schmerz praktizieren. Wohlweh ist erlaubt, alles andere ist nur Zirkus und den müssen wir nicht auch noch auf die Matte einladen ;-)

4. Solltest du körperliche Beeinträchtigungen haben, so kannst du gerne im Vorfeld eine Privatstunde nehmen, in der wir alle Variationen für dich besprechen, so dass du sicher im Unterricht praktizieren kannst.

5. Solltest du dich in deinem Körper nicht wohlfühlen, weil er anscheinend zu dick oder zu dünn ist, unterschätze die Kraft nicht, die er entwickeln kann, wenn er für dich mit Herzblut auf der Matte mitarbeitet. Lerne ihn neu kennen und dann vielleicht sogar zu lieben.

6. Erlaube dir in deinem Tempo zu wachsen. Dein Körper gibt sich Mühe und versucht für Dich durch die Praxis zu kommen. Bestimmte Strukturen wachsen langsam, habe hier etwas Geduld. Und nein, niemand erwartet von dir, dass du im Handstand über die Türschwelle läufst und nein, niemand lebt glücklicher weil die Finger den Boden berühren...Yoga is an inside job and not about the poses. (Das Bild im Hintergrund ist eine Pose, an die ich mich nur langsam herangetastet habe...Und ich kann total gut verstehen, wie es sich anfühlt am Anfang zu stehen.

CHECKLISTE FÜR DEINE ERSTE STUNDE

  • Vor der Praxis mind. 1 Stunde nichts mehr Schweres essen

  • Handtuch oder Yogahandtuch mitbringen

  • Unbedingt bequeme Kleidung mitbringen, am besten sind Shirts, die in Umkehrhaltungen nicht hochrutschen

  • Offen sein für alles was kommt (das ist vermutlich das Schwierigste für alle von uns)

  • Am Ende der Stunde in dich reinhorchen, ob Du Dich gut aufgehoben gefühlt hast

Private Yoga Sessions

Private Yogastunden bieten unglaublich viel Potential, da wir nur dich und deine Bedürnfisse im Fokus haben.

Je nachdem, ob du fortgeschrittenere Asanas oder weniger komplexe Variationen trainieren möchtest, ob du emotionale Themen, körperliche Verbesserungen oder einfach die alleinige Aufmerksamkeit genießt, melde dich, ich begleite dich sehr gerne ein Stückchen auf deinem Weg.

 

Yoga in the city Retreat

Find Your Fucking Sparkle

„Find your fucking sparkle“ bedeutet für mich: mein Bestes zu finden und mein Bestes zu leben. Gerne möchte ich mit dir die Magie des neuen Jahres nutzen um auch deinen großartigen fucking sparkle zum Strahlen zu bringen.
Auch wenn Retreats an fernen Orten ihren Reiz haben, so ist dies nicht zwingend notwendig um den Benefit zu spüren. Daher findet dieses Retreat direkt in Ulm statt und schont ganz nebenbei den Geldbeutel. Wir praktizieren täglich 2x Yoga, arbeiten mit Coaching-Methoden und manifestieren Ideen und unseren fucking sparkle für
das neue Jahr!